Facebook Pixel

Mit der Erweiterung «Asset Order» stellen Sie Ihre Medieninhalte auf dem CELUM ContentHub nicht berechtigten Personen über einen einfachen Bestellprozess zur Verfügung.

Verifizieren Sie mittels spezifischem Bestellformular, von wem Ihre Assets für welche Zwecke genutzt werden und geben Sie diese erst nach eingehender Prüfung frei. Oftmals wird die Extension in Kombination mit brix:anura eingesetzt. So kann ein Unternehmen seine Dokument-, Bild- und Videodateien über ein öffentlich zugängliches Medienportal auf der Website zum Download anbieten.

Per E-Mail wird der auf dem Asset gepflegte Asset Owner oder die jeweils bestimmte Benutzergruppe über eingehende Bestellungen informiert. Durch das Aufrufen des Kontextmenüs auf der dafür angelegten Objektsammlung kann die Bestellung freigeben oder abgelehnt werden. Der Besteller wird per E-Mail über die Aktion benachrichtigt und erhält für die freigegebenen Assets einen PIN-Download Link.

Möchte der Benutzer weitere Assets bestellen, ist das Bestellformular vorausgefüllt und die zusätzlichen Assets werden der bestehenden Sammlung hinzugefügt, solange diese den Freigabeprozess noch nicht durchlaufen hat.

Die Gültigkeit des PIN-Download-Links, die Root Node IDs für die Sammlungen (Bestellaufträge, freigegebene Bestellungen, abgelehnte Bestellungen), die Felder des Bestellformulars (inklusive Definition der Pflichtfelder), sowie die Liste der berechtigten Benutzer sind beim Setup konfigurierbar. Die Felder des Bestellformulars werden als Informationsfelder auf dem Node der Sammlung gespeichert.

Binden Sie die Extension «User Sync Field» mit ein, um den Freigabeprozess und die Verwaltung der Benutzer zu vereinfachen.