Facebook Pixel

Camunda 8 kommt

BPM
27. April 2022 4 Minuten
Camunda 8

Die 5 Hauptverbesserungen von Camunda 7 zu Camunda 8

Nichts weniger als eine neue Ära der Prozessorchestrierung kündet Camunda für die neue Version auf ihrer Webseite an. Nach einer rund 10-jährigen Entwicklungsgeschichte will Camunda die BPM-Welt, das Orchestrieren, Designen, Automatisieren und Optimieren von Geschäftsprozessen mit Camunda 8 einen gewaltigen Sprung nach vorne bringen.

Was bedeutet das nun genau? Und worin liegen die merklichen Verbesserungen, im Vergleich zu Camunda 7?

  1. Architektur: Sie ermöglicht jetzt echtes Clustering, Ausfallsicherheit, horizontale Skalierbarkeit und geografische Redundanz.
  2. Installation: Da die Camunda Platform 8 auf einem Kubernetes-Cluster läuft, verfügt sie automatisch über alle benötigten Tools.
  3. Web Modeler: Die Modellierung für die Ausführung und das Deployment kann neu im SaaS-Modell in einer webbasierten Oberfläche erfolgen. Modeler und Entwickler können jetzt bequem in einer webbasierten Lösung arbeiten.
  4. Konnektoren: Erleichtern die Integration mit externen Systemen, z. B. können die Elemente direkt im BMP-Modell mit einer REST Schnittstelle verknüpft werden.
  5. Funktionsverbesserungen: Die bestehenden Funktionen, die Sie an der Camunda Platform 7 schätzen, wurden überarbeitet und verbessert.
    1. Token Simulation: Ergänzung zum Web Modeler zur Prozessfluss-Simulation
    2. Desktop Modeler: Redesign und Funktionalität für Plugins zur Erweiterung
    3. API: wurde komplett überarbeitet
    4. Neue Funktionen mit Optimize 3.8

Die offziellen Release-Notes von Camunda 8 finden Sie hier:

https://camunda.com/blog/2022/04/camunda-platform-8-0-released-whats-new/

Migrieren oder nicht migrieren?

Um die Frage beantworten zu können, wer sich heute mit dem Einsatz von Camunda 8 befassen sollte, ist es bei den Camunda 7 Nutzern wichtig zu wissen, ob Camunda in Umsysteme eingebettet ist oder als unabhängiges System eingesetzt wird.

Hier unsere Empfehlungen:

Camunda eingebettet in Umsysteme

Setzen Sie aktuell Camunda eingebettet in andere Umsysteme ein, gilt die generelle Empfehlung, vorerst weiter mit Camunda 7 zu arbeiten.

Zu Ihrer Beruhigung kann gesagt werden, dass Camunda mindestens für die nächsten fünf Jahre Camunda 7 unterstützt und weiterentwickelt.

Bei der nächsten grossen Umstrukturierung oder Optimierung sollte ein Umstieg auf Camunda 8 in Betracht gezogen werden. Sofortmassnahmen sind jedoch nicht nötig.

Skalierung und Modifikation

Haben Sie die Camunda Platform 7 in Umsysteme eingebettet und Schwierigkeiten mit der Skalierung Ihres Systems? Oder planen Sie, Ihre Anwendung zu modifizieren?

Dann empfiehlt es sich dennoch, sich mit einem Umstieg auf Camunda 8 auseinanderzusetzen. Gerne beraten wir Sie für eine Migration.

Camunda als unabhängiges System

Setzen Sie die Camunda Platform 7 unabhängig als externen Task-Orchestrator ein?

Dann werden Sie sich über die Camunda Platform 8 freuen. Denn für genau diesen Use Case wurde Camunda optimiert. Gerne unterstützen wir Sie bei einem Umstieg auf Camunda 8.

Camunda noch nicht im Einsatz

Falls Sie Camunda noch nicht im Einsatz haben oder ein neues Projekt mit Camunda planen, empfiehlt es sich, gleich von Beginn an mit Camunda 8 zu starten. Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Kleine Helfer für die Migration

Sie denken konkret über eine Migration von der Camunda Platform Version 7 auf die Version 8 nach? Dann wird Ihnen dieses Dokument eine nützliche Hilfe sein.

Ausserdem haben wir hier eine ausführliche Beschreibung von einem Camunda-Experten.